* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Schmerzen des Lebens
     Lyrik eines Augenblicks
     kurze Freuden
     flammende Emotionen
     schwereloser Moment
     Aphorismen aus eigner Feder
     schmerzvolle Zitate
     Ausgestoßenes

* mehr
     Erklärungsversuche


Webnews







Über

Hm... ich soll etwas über mich erzählen? Nun was gibt es da?

Es gibt einen Typ in meiner Klasse (extremer Gabba), der würde über mich vermutlich Folgendes sagen: Sie ist eine Hexe und wenn du nicht aufpasst, dann verzaubert sie dich mit ihrer schwarzen Magie. *dämlich lach*

Nun gut das wäre seine Meinung. Meine beste Freundin würde vermutlich meinen: Sie ist sehr still und ZU brav. Sie trinkt nicht, sie raucht nicht und sie nimmt keine Drogen. Auf Partys geht sie auch selten. Sie redet kaum mit jemanden, aber hört sich immer meine Probleme an und badet den Mist aus den ich verzapfe. *grins*

Meine beiden Freundinnen in meiner Klasse würden vermutlich auch sagen, dass ich ziemlich still bin und kaum rede. Und vermutlich würden sie auch meinen, dass ich ein wenig seltsam bin.

Was mein Freund über mich sagen würde, kommt vermutlich darauf an mit wem er reden würde.

 

Tja, das sagen die anderen über mich. Aber was meine ich selbst?

Nun, ich bin schon ein ziemlich eigner Mensch. Im Moment liebe ich die düstere Seite dieser Welt. Mein Kleiderschrank beinhaltet kaum eine andere Farbe als schwarz. *gg* Ich höre euch schon schimpfen, "Satanistin! Grufti!" Nein ich bin keins von beidem. Satanistin bin ich auf keinen Fall, denn ich glaube nicht an den Teufel, genauso wenig wie an Gott. Grufti bin ich auch keiner, ich pinsel mir mein Gesicht nicht extra noch weiß an, außerdem ist Grufti eine ziemlich unzulängliche Bezeichnung. Wenn ihr mich unbedingt in eine Schublade stecken wollt, dann bezeichnet mich als Goth.

Wobei auch das wiederum falsch wäre, denn ein wahrer Goth würde nie die Musik hören, die ich teilweise höre. Ich liebe Musik im Allgemeinen, vor allem aber traurige und ruhige Musik. Das was ich höre kann man teilweise als Dark, Goth, Metal, Industrial oder ähnliches bezeichnen, mir sind diese ganzen Kategorien eigentlich ziemlich egal, denn wenn ich auf einer Party bin (was zugegeben eher selten passiert) hör ich auch schon mal ärgsten Hip-Hop, Rap, oder Techno. Auch dem Pop im gewissen Maße bin ich nie abgeneigt. Ich höre schlicht und einfach alles quer durch. Hauptsächlich ist das Gefühl des Lieds wichtig. Wie gesagt ich mag traurige Lieder, aber auch lustige oder freudige gefallen mir. Es kommt drauf an, dass sie überhaupt ein Gefühl in sich tragen.

Gefühle sind etwas sehr wichtiges für mich, denn ich bin Empathin. Für alle die nicht wissen was das ist (und das werden vermutlich viele sein ^^): Ein Empath kann die Gefühle anderer Menschen wahrnehmen. Falls ihr mich jetzt für verrückt haltete, solltet ihr lieber gleich gehen, denn es wird noch einiges auf euch zukommen *gg*

Wie dem auch sei, ich spüre die Gefühle anderer Menschen. Am stärksten empfinde ich die „schlechten“ Gefühle, wie Trauer, Schmerz, Leid, etc. Das ist ziemlich anstrengend, denn es kann einen total fertig machen…

Vielleicht ist das ein Grund warum ich angefangen habe die Dunkelheit so zu lieben. Sie wird mit Schmerz verbunden, mit Trauer. Als ich gefallen bin ohne dass es jemand gemerkt hat, fing mich die Dunkelheit auf. Sie hat mich beschützt und mir eine Heimat gegeben.

Ich war mit meinen 16 Jahren schon weit unten. SVV ist nichts Neues mehr für mich und zig meiner Gedichte führen in die Tiefe meines düstren Lebens. Richtige Drogen, Alkohol oder Rauchen hatte ich nie nötig um mich aus dieser Welt zu ziehen, der Schmerz war ein viel freundlicher Begleiter… es lag nahe sich selbst zu verletzen. Der Schmerz war immer bei mir, war tief in meiner Seele und in meinem Herz, warum sollte er nicht auch meinen Körper bekommen? Wenn der Schmerz auf meinen Armen ruhte, verflog er für kurze Zeit von meinem Inneren. Ich tat nichts anderes als meine Schmerzen von Innen nach Außen tragen.

Es fing vor 2 Jahren im Herbst an. Ich hatte damals meine Nägel zu Krallen gefeilt, weil es mir so gefiel. Ich fand heraus wie angenehm es war damit Spuren über meine Arme zu ziehen… es war ein befreiendes Gefühl…

Jetzt habe ich aufgehört… was heißt aufgehört? Ich habe es nie regelmäßig gemacht. Es ist ein paar Wochen her das ich es das letzte Mal getan habe. Da habe einen Schlüssel genommen… ich wollte nie Metal auf meiner Haut, doch da konnte ich nicht anders…

Ich hab meinem Freund mit dieser Aktion sehr wehgetan, denn er macht sich schreckliche Sorgen um mich. Also habe ich ihm versprochen, das nie wieder zu tun…

Bis jetzt habe ich mein Versprechen gehalten…

 

So! Nun habt ihr gleich zum Anfang einen ziemlich privaten Einblick in mein Leben bekommen. Warum ich das alles erzähle? Warum nicht? Ihr kennt mich nicht und selbst wenn, warum solltet ihr das alles nicht wissen dürfen? Vielleicht ist jemand unter euch der sich denkt „So fühle ich mich auch.“ „Das kenn ich.“ „Das kann ich nachvollziehen“ oder sogar „Ich kann dich verstehen.“

Vielleicht hilft es diesem jemand, denn er weiß, dass es auch anderen Leuten so geht. Oder er freut sich, wieder jemanden gefunden zu haben, der die gleichen Probleme hat.

Vielleicht schreibe ich das alles, weil auch ich die Hoffnung habe jemanden zu finden der sagt: „Ich verstehe dich.“

 

Wenn ihr also mehr über mich erfahren wollt, oder neugierig seit, dann bewegt euch frei auf dieser Seite und lest was euch beliebt. Wenn ihr euch denkt: „Die ist doch komplett verrückt. So jemand gehört in die Geschlossene.“, dann bitte ich euch zu gehen. Ich brauche keinen Spott, niemanden der mir sagt, dass ich verrückt bin, das sagen mir genug andere Leute. Wenn ihr nur gekommen seit um euch über mich lustig zu machen, dann geht bitte. Wenn aber doch ein Funken Interesse oder Verständnis in euch aufgeflammt ist, so will ich euch nicht länger darin hindern, mit mir auf eine Reise meiner Gedanken und meiner Welt zu gehen…

Alter: 27
 

Ich mag diese...
Musiker: Nightwish, NIN, Evanescence (sry sicher falsch geschrieben^^), Subway to Sally, In Extremo, Rammstein, ...
Lieder: dead boy's poem, two for tragadie (Nightwish)
Fragile (NIN)
My Immortal (Evanescance)
Lied vom Tod (Subway to Sally)
Ilam (In Extremo)
Nebel, Don't die befor I do (Rammstein)

Sendungen: Charmed, X-Factor, Cold Case, Numbers,...
Filme: Underworld, Underworld Evolution, Das letzte Einhorn, Titanic, Spirit der wilde Mustang, Sleepy Hollow, I Robot, Van Hellsing, Das Labyrinth, X-Men I + II + III, Herr der Ringe
Schauspieler: Leonardo Di Caprio, Will Smith und der Typ und die Tussi von Van Hellsing ^^
Bücher: Der rote Tod, Bartimäus, Die Elfendämmerung, Die Nacht der Elfen, Die Stunde der Elfen, Vampirbücher im Allgemeinen, Ich hab die Unschuld kotzen sehen, Faust, Ein Sommernachtstraum, Jungfrau von Orleans
Sportarten: ich HASSE Sport
Sportler: ich HASSE auch Sportler
Hobbies: lesen, Gedichte und Geschichten schreiben, Internet surfen...
Orte: Irland, Island

Mehr über mich...



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung